Horizont 2020

Das Programm zur Förderung für Forschung und Innovation der Europäischen Union

Horizont 2020 ist das 8. EU-Forschungsrahmenprogramm für den Zeitraum 2014 bis 2020. Es soll u.a. den Aufbau einer wettbewerbsfähigen  Wirtschaft fördern, zu mehr Wachstum und Arbeitsplätzen beitragen und Europa in der Bewältigung großer gesellschaftlicher Herausforderungen unterstützen.  Insgesamt stehen für die Förderung von Innovationen und Forschung auf EU-Ebene fast 80 Mrd. Euro zur Verfügung.

Es vereint das bisherige Forschungsrahmenprogramm, die innovationsfördernden Teile des Wettbewerbs- und Innovationsförderprogramms und das Europäische Institut für Innovation und Technologie. Es bildet die gesamte Kette von Grundlagenforschung und Innovation bis hin zum Markt ab und beschäftigt sich insbesondere mit den großen gesellschaftlichen Herausforderungen wie Gesundheit, Energie und Transport.
Programmbereiche:

Horizont 2020 baut thematisch auf drei Säulen mit unterschiedlichen Schwerpunkten auf:

1. Wissenschaftsexzellenz: u.a. Förderung wissenschaftsgetriebener grundlagenorientierter Forschung durch den Europäischen Forschungsrat (ERC), der Vernetzung vorhandener Forschungsinfrastrukturen; sowie  Mobilitätsstipendien für Nachwuchswissenschaftler (Marie-Sklodowska-Curie-Maßnahmen).

2. Führende Rolle der Industrie: Förderung  u.a. von Projekten in den Bereichen, die für die Wettbewerbsfähigkeit der Industrie besonders relevant sind, sowie die gezielte Förderung von Kleinen und Mittleren Unternehmen (KMU). 

3. Gesellschaftliche Herausforderungen: Förderung von  Projekten, die sich mit den großen gesellschaftlichen Herausforderungen auseinandersetzen:

  • Gesundheit, demografischer Wandel und Wohlergehen;
  • Ernährungs- und Lebensmittelsicherheit, nachhaltige Land- und Forstwirtschaft, marine, maritime und limnologische Forschung und Biowirtschaft;
  • Sichere, saubere und effiziente Energie;
  • Intelligenter, umweltfreundlicher und integrierter Verkehr;
  • Klimaschutz, Umwelt, Ressourceneffizienz und Rohstoffe;
  • Europa in einer sich verändernden Welt: integrative, innovative und reflektierende Gesellschaften;
  • Sichere Gesellschaften – Schutz der Freiheit und Sicherheit Europas und seiner Bürger

Zusätzlich umfasst Horizont 2020 die folgenden vier weiteren Teilbereiche mit bereichsübergreifenden Aspekten und Unterstützungsmaßnahmen:

  1. Verbreitung von Exzellenz und Ausweitung der Beteiligung
  2. Wissenschaft mit der und für die Gesellschaft
  3. Gemeinsamen Forschungsstelle (Joint Research Centre, JRC)
  4. Europäisches Innovations- und Technologieinstitut (EIT)

Detaillierte Informationen zu Horizont 2020 finden Sie unter:
http://ec.europa.eu/programmes/horizon2020/
http://www.horizont2020.de/

In Deutschland informiert und berät das EU-Büro des BMBF, sowie die Kooperationsstelle EU der Wissenschaftsorganisationen (KoWi) zu der Antragstellung in Horizont2020: 
http://www.eubuero.de/
http://www.kowi.de/